Besuch bei der Schwester

Gestern war ich zu Besuch beim Berliner Funkturm, der kleineren, älteren Schwester des Berliner Fernsehturms. Noch schnell, kurz bevor sie in die Sommerpause geht. Ja, ich weiß, es heißt der und nicht die Funkturm. Und doch kann ich nicht anders: Der Funkturm ist für mich weiblich. Es ist irgendwie ein Gefühl, – genauso wie die…

Frieren im Sommer

Ganz zu Beginn, wenn ich laufe, bin ich sehr bei meinem Körper. Ich setze einen Fuß vor den anderen. Meine Beine und Arme fühlen sich schwer an, folgen eher widerwillig der Bewegung. Nach einigen Metern und Minuten breitet sich mehr und mehr Wärme in mir aus, die Trägheit verschwindet. Mein Atem fließt, findet seinen Rhythmus,…

Die Befreiung der Nixe

Es waren doch tatsächlich Kaulquappen, die mich als erste bei meinem Besuch im Viktoriapark in Kreuzberg begrüßten. Unzählige schwammen im Teich am Fuße des künstlich angelegten Wasserfalls, – klein, samt-schwarz, rund, mit langem Schwanz. Kaulquappen gehören zu den Sommererinnerungen meiner Kindheit: Wie meine Schwestern und ich durch die große Wiese hinter unserem Grundstück runter bis…

Glück auf!

Über Pfingsten war ich, fern vom Berliner Fernsehturm, im Saarland. Dort gibt es ein neues Wahrzeichen: Das Saarpolygon, das im September 2016 eröffnet wurde. Das Saarpolygon ist ein Denkmal zur Erinnerung an die Geschichte des Steinkohlebergbaus im Saarland. Im Verlauf der Jahre arbeitete der Steinkohlebergbau immer weniger rentabel. Erschwerend kamen Schäden an Häusern hinzu, die…

Daddy 007 – Agent für den guten Zweck

Für mich ist die Kirche der Katholischen Pfarrei Herz Jesu in Berlin Prenzlauer Berg eine der schönsten Kirchen, die ich kenne. Sie wurde im Zweiten Weltkrieg kaum zerstört. Dadurch blieb die farbenprächtige Ausmalung des Innenraumes weitgehend erhalten. Und dabei wäre es noch kurz vor Kriegsende fast zur Katastrophe gekommen: Am 21. April 1945 schlug eine…

Alles Marx – oder was?!

„Ich heiße Sabine Marx.“ – „Wie?“, die Frau am Zugticketschalter hob ihren Kopf und schaute mich an, mit großen Augen hinter dicken Brillengläsern. „M – a – r – x“, buchstabierte ich, „Marx  – wie euer Marx.“ – „Nein, es ist euer Marx“, sagte die Frau mit einem spöttischen Zucken um die Mundwinkel. Das war…

Rendezvous mit (m)einem Turm

Gestern bin ich nicht groß herumgetourt durch Berlin, sondern direkt zum Turm spaziert. Ich staune immer wieder, dass er trotz seiner extrem schlanken Hüfte, dem im Verhältnis viel zu dicken Kugelkopf und dem Wahnsinnsgewicht von insgesamt 31 Tausend Tonnen so wohlproportioniert rüberkommt und einfach gut aussieht. Wie macht der Kerl das bloß?! Hier nun die…

Wasserträume

Nach regnerisch-kalten Maitagen gab es gestern nun endlich mal wieder ein wenig Sonne in Berlin! Ich war unterwegs auf der Oberbaumbrücke, die Friedrichshain mit Kreuzberg verbindet. Von dort hat man einen superschönen Blick auf den Berliner Fernsehturm. Eine meiner Lieblingsansichten. 😉 Im 18. Jahrhundert befanden sich ganz in der Nähe der heutigen Brücke Holzstege, der…

Mit Fontane back to the roots

Heute machte ich mich auf den Weg zu einem kleinen Fest: Seit dem 1. Mai 2014 hat der Müggelturm einen neuen Besitzer und feiert seitdem am Tag der Arbeit Geburtstag. Allerdings ist der Aussichtsturm auf dem Kleinen Müggelberg in der Nähe des Müggelsees im Berliner Bezirk Treptow-Köpenick schon viel älter als drei Jahre. In seiner…

Zwischen gestern und heute

Wenn ich es mal schaffe, mich zum Joggen aufzuraffen, laufe ich gerne zum Park am Nordbahnhof, fünf Minuten von meiner Wohnung entfernt. Ich drehe meine Runden auf dem Gelände des ehemaligen Stettiner Bahnhofs, der 1950 in Nordbahnhof umbenannt, später abgerissen und zum Todesstreifen der DDR-Grenzanlage wurde. Wo früher Soldaten patrouillierten und die Grenze zwischen Ost-…

Fremd gehen mit der Schweizer Rakete

So schnell kann’s gehen, kaum habe ich mich dem Berliner Fernsehturm genähert, gehe ich ihm auch schon fremd: Über Ostern bin ich zu Besuch bei meiner älteren Schwester in Basel. Zuerst überlegte ich, aus der Ferne über den Berliner Fernsehturm zu schreiben. Aber – Überraschung 😉 – in der Nähe von Basel gibt es auch…

Vom Erinnern und Gedenken

Jetzt geht’s also los mit dem Bloggen. Ich freue mich und bin gespannt auf die kommenden Monate.  Für meinen ersten Beitrag bin ich heute direkt zum Fernsehturm gefahren. Ich wollte nicht rein und nicht rauf auf das mit 368 Metern höchste Bauwerk Deutschlands, doch gerne ganz in seiner Nähe sein. Viele Fotos sind entstanden, viel…