Zwischen gestern und heute

Wenn ich es mal schaffe, mich zum Joggen aufzuraffen, laufe ich gerne zum Park am Nordbahnhof, fünf Minuten von meiner Wohnung entfernt. Ich drehe meine Runden auf dem Gelände des ehemaligen Stettiner Bahnhofs, der 1950 in Nordbahnhof umbenannt, später abgerissen und zum Todesstreifen der DDR-Grenzanlage wurde. Wo früher Soldaten patrouillierten und die Grenze zwischen Ost-…

Fremd gehen mit der Schweizer Rakete

So schnell kann’s gehen, kaum habe ich mich dem Berliner Fernsehturm genähert, gehe ich ihm auch schon fremd: Über Ostern bin ich zu Besuch bei meiner älteren Schwester in Basel. Zuerst überlegte ich, aus der Ferne über den Berliner Fernsehturm zu schreiben. Aber – Überraschung 😉 – in der Nähe von Basel gibt es auch…

Vom Erinnern und Gedenken

Jetzt geht’s also los mit dem Bloggen. Ich freue mich und bin gespannt auf die kommenden Monate.  Für meinen ersten Beitrag bin ich heute direkt zum Fernsehturm gefahren. Ich wollte nicht rein und nicht rauf auf das mit 368 Metern höchste Bauwerk Deutschlands, doch gerne ganz in seiner Nähe sein. Viele Fotos sind entstanden, viel…